Seite 1 von 6 123 ... Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 52
  1. #1
    Avatar von Buchwurm




    Registriert seit
    Apr 2013
    Beiträge
    9.168
    Points
    316
    Level
    6
    Level completed: 32%, Points required for next Level: 34
    Overall activity: 64,0%
    Achievements:
    Social250 Experience PointsOverdrive

    Der FC Bayern München --> (Thread)



    Was für eine Ehre für Manuel Neuer und Arjen Robben! Was für eine Ehre für den FC Bayern! Die beiden Spieler des deutschen Rekordmeisters gehören - neben Cristiano Ronaldo (Real Madrid) - zu den drei Nominierten für die Wahl zu Europas Fußballer des Jahres. Das gab die UEFA am Donnerstagnachmittag bekannt.
    „Das ist eine tolle Nachricht - für die beiden, aber auch für den ganzen FC Bayern. Wir können schon jetzt stolz sein - unabhängig vom Ausgang der Wahl“, erklärte Karl-Heinz Rummenigge gegenüber fcbayern.de. Sowohl Neuer als auch Robben hätten diesen Titel „mehr als verdient“, so der Vorstandschef. „Sie haben für den FC Bayern in den letzten Jahren herausragende Leistungen gebracht und die WM in Brasilien geprägt.“
    Am 18. Juli 2014 hatte die UEFA, die gemeinsam mit der European Sports Media - einem Zusammenschluss von Sportmagazinen - den besten Fußballer Europas sucht, eine Vorauswahl von zehn Spielern veröffentlicht. Auch Philipp Lahm und Thomas Müller gehörten zu diesem Kreis - und verpassten den Sprung unter die Top 3 nur hauchdünn. Müller belegt bei der Abstimmung der internationalen Journalisten Platz 4. Lahm, zusammen mit Lionel Messi, Rang 5.
    Neuer, Robben oder Ronaldo - wer schlussendlich das Rennen macht, entscheidet sich am 28. August während der Auslosung der Gruppenphase der Champions League in Monaco. Per Live-Voting wird dort dann der Sieger durch eine Jury von Journalisten aus allen UEFA-Mitgliedsverbänden ermittelt. Im Vorjahr ging die Auszeichnung an Franck Ribéry, dem diesmal allerdings nicht der Sprung in die Top Ten gelungen ist.

    Das Ranking nach Punkten
    4 Thomas Müller (GER, FC Bayern München) - Punkte, 39
    5 Philipp Lahm (GER, FC Bayern München) - 24
    5 Lionel Messi (ARG, FC Barcelona) - 24
    7 James Rodríguez (COL, AS Monaco/Real Madrid) - 16
    8 Luis Suárez (URU, FC Liverpool/FC Barcelona) - 13
    9 Ángel Di María (ARG, Real Madrid) - 12
    10 Diego Costa (ESP, Atlético Madrid/FC Chelsea) - 8

  2. Bedankos Pádraic, m4ns0n, salviner01, midimaster, XXL bedankte(n) sich für diesen Post
  3. #2
    Avatar von Buchwurm




    Registriert seit
    Apr 2013
    Beiträge
    9.168
    Points
    316
    Level
    6
    Level completed: 32%, Points required for next Level: 34
    Overall activity: 64,0%
    Achievements:
    Social250 Experience PointsOverdrive
    Inside - 24.10.2014 16:30
    Schweinsteiger: 'Es fühlt sich gut an'


    Seit rund einer Woche trainiert Bastian Schweinsteiger nach Patellasehnenproblemen wieder auf dem Platz. Am Freitag äußerte sich der Weltmeister nun in den FCB.tv News. „Es fühlt sich gut an, viele Bewegungen machen zu können“, so Schweinsteiger, „es wird immer besser.“ Die Intensität der Einheiten auf dem Weg zum Comeback wird Stück für Stück gesteigert. „Ich sehe der Zukunft positiv entgegen“, berichtete er.
    Landauer-Biografie in der Erlebniswelt vorgestellt
    Ein Abend der Erinnerung – das erwartete die Gäste bei der exklusiven Abendveranstaltung am Donnerstagabend in der FC Bayern Erlebniswelt. Autor Dirk Kämper stellte im größten Vereinsmuseum Deutschlands die Biografie „Kurt Landauer - Der Mann, der den FC Bayern erfand“ vor. Bei seiner Lesung gab Kämper Einblicke in das Leben des Mannes, der den FC Bayern so entscheidend geprägt hat. Im Rahmen der Veranstaltung übergab die Fangruppierung Schickeria, die beim Thema Landauer eine initiative Rolle eingenommen hatte, ihre Auszeichnungen als Exponate an den FC Bayern. Ehrengast war Uri Siegel, letzter Nachkomme des legendären Präsidenten. Einen ausführlichen Bericht zur Veranstaltung gibt es auf der Internetseite der Erlebniswelt.
    U19 und U17 am Ball
    Die A-Junioren reisen als momentaner Tabellendritter zu der bisher noch sieglosen Eintracht aus Frankfurt (Sonntag, 11 Uhr) und wollen die Niederlage unter der Woche in der UEFA Youth League gegen den AS Rom (0:1) vergessen machen. Mit einem erfolgreichen Auftritt würden die Bayern (13 Punkte) an Tabellenführer Hoffenheim (19 Punkte) und Verfolger Karlsruher SC (16 Punkte) dranbleiben. „Ich bin zuversichtlich, dass wir eine gute Leistung abliefern werden“, so Trainer Heiko Vogel. Bereits am Samstag (11 Uhr) treffen die B-Junioren des FC Bayern als ungeschlagener Tabellenführer ihrer Bundesliga-Staffel im Sportpark Aschheim auf Unterhaching. „Wir wollen auch nach diesem Spieltag unbesiegt bleiben“, blickt Trainer Heiko Herrlich voraus.
    FCB-Frauen auf Länderspielreise
    Gleich sechs Spielerinnen der Damen-Mannschaft des FC Bayern sind in der kommenden Woche mit ihren Nationalteams unterwegs. Melanie Behringer und Melanie Leupolz bestreiten mit der deutschen Elf zwei hochkarätige Testspiele am Samstag gegen Frankreich und am Mittwoch gegen Schweden. Härtetests stehen auch für Mana Iwabuchi auf dem Programm, die mit Weltmeister Japan gleich zweimal beim kommenden WM-Gastgeber Kanada antritt. Raffaela Manieri und Katja Schroffenegger (beide Italien) wollen sich in den WM-Playoffs gegen die Ukraine ebenso durchsetzen wie Vivianne Miedema, die mit der Niederlande gegen Schottland um die letzten WM-Tickets spielt.
    Korbjäger feiern ersten Euroleague-Sieg
    Das sah richtig gut aus! Die Basketballer des FC Bayern haben dank einer beherzten Vorstellung den ersten Sieg in der diesjährigen Euroleague geschafft. Unter den Augen von Bastian Schweinsteiger und Holger Badstuber rang der deutsche Meister am Donnerstag den griechischen Champion Panathinaikos Athen mit 81:75 (32:35) nieder. In einer spannenden Partie mit vielen Führungswechseln blieb das Team von Trainer Svetislav Pesic im letzten Viertel cool und ist nach der knappen Auftaktniederlage in Barcelona wieder aussichtsreich im Rennen um den Einzug in die Zwischenrunde. Im heimischen Audi Dome war Dusko Savanovic mit 20 Punkten der erfolgreichste Werfer.

  4. Bedankos Pádraic, midimaster bedankte(n) sich für diesen Post
  5. #3
    Avatar von Buchwurm




    Registriert seit
    Apr 2013
    Beiträge
    9.168
    Points
    316
    Level
    6
    Level completed: 32%, Points required for next Level: 34
    Overall activity: 64,0%
    Achievements:
    Social250 Experience PointsOverdrive
    Lewandowski spricht über versteckte Wut

    Ich habe damals auf mein Recht gepocht"


    München - Robert Lewandowski blickt auf seinen Abgang von Borussia Dortmund zurück. Der Bayern-Stürmer war sauer, dass er den BVB nicht vorher verlassen durfte. Seine Reaktion war umso bemerkenswerter.

    Was war das doch ein langwieriger Prozess. Über ein Jahr lang hielten sich die Gerüchte. Verlässt Robert Lewandowski Borussia Dortmund? Verlässt er den BVB noch vor Ende seines 2014 auslaufenden Vertrags? Und wohin überhaupt? Eigentlich war die ganze Zeit klar: Es wird der FC Bayern. Nur sagen wollte es keiner.

    Doch der Rekordmeister hat es geschafft: Im Januar 2014 reiste der Pole zum Medizincheck, unterschrieb daraufhin den Fünf-Jahres-Vertrag, und der FC Bayern verkündete den Transfer hochoffiziell. Und es war einer, den beide Seiten schon viel früher hätten unter Dach und Fach bringen können. Schon im Sommer 2013 wollte Lewandowski die Dortmunder verlassen. Der FCB soll bereit gewesen sein, eine Ablöse von 30 Millionen Euro zu überweisen. Der designierte Münchner Coach Pep Guardiola soll den Polen damals schon umschmeichelt haben, schreib ihm seiner Vier-Tore-Gala im Champions-League-Halbfinale im April 2013 gegen Real Madrid (4:1): "Du bist der Held dieser Nacht." Der BVB ließ seinen Vollstrecker aber nicht ziehen, setzte lieber auf die Leistung des Stürmers, verzichtete auf die Einnahmen aus der Ablöse - und behielt Recht. Wenn auch mit dem Preis, dass der polnische Nationalspieler sauer war, wie er heute zurückblickt. "Ich habe damals auf mein Recht gepocht zu gehen, aber wir haben keine Lösung gefunden", sagt der 26-Jährige dem Spiegel. "Das musste ich akzeptieren, auch wenn es mit schwer fiel."

    Beim FCB eingeschlagen, Konkurrent geschwächt

    Anzumerken war das Lewandowski aber nicht. Er wurde mit 20 Treffern Torschützenkönig - vor Bayerns Mario Mandzukic (18). "Ich habe alles erledigt, was von mir erwartet wurde. Und zwar zu hundert Prozent", erklärt er. Der Pole ist eben Vollblut-Profi: "Ich kann meine Gefühle, meine Wut gut verstecken. Alles andere bringt einen nur aus dem Gleichgewicht, zerstört die Konzentration."

    Daher konzentriert sich der 26-Jährige nun voll und ganz auf den FC Bayern. Auch wenn er erst seit einigen Wochen im Team ist, spielt er auf, als habe er immer dazugehört. Das Pep-System hat der Nationalstürmer verinnerlicht. Genau so, wie es sich der Rekordmeister erhofft hat: Der FCB hat sich gezielt verstärkt und die Konkurrenz aus Dortmund sichtbar geschwächt - denn der BVB kommt nicht in Fahrt, hinkt mit sieben Zählern nach neun Partien den Ansprüchen in der Bundesliga deutlich hinterher. Den Verlust Lewandowski haben sie noch nicht kompensieren können. "Borussia hat aktuell ein paar Probleme", sagt Lewandowski, "aber um die sollte man sich nicht zu viele Sorgen machen. Früher oder später werden sie zurückkommen."

    Seinen Erfolg hat Lewandowski auch seinen Beratern Maik Barthel und Cezary Kucharski zu verdanken. Letztgenannter hatte den damals 19-Jährigen beim Zweitligisten Znicz Pruszkow kennengelernt. "Seine Körpersprache war nicht gut, und er war zu dünn. Aber als er mit dem Innenrist schoss, war ich sprachlos, Der Ball ging ab wie eine Rakete. So einen harten Schuss hatte ich zuvor nicht gesehen", berichtet er dem Spiegel. Einige Tage später saßen beide zusammen. Kucharski: "Ich habe Robert gesagt, dass er das Zeug zu einem Superstar hat. Er hat mich angeguckt, als wäre ich bescheuert." Doch sein Berater behielt Recht.

  6. Bedankos salviner01, midimaster bedankte(n) sich für diesen Post
  7. #4
    Avatar von Buchwurm




    Registriert seit
    Apr 2013
    Beiträge
    9.168
    Points
    316
    Level
    6
    Level completed: 32%, Points required for next Level: 34
    Overall activity: 64,0%
    Achievements:
    Social250 Experience PointsOverdrive
    Guardiola auf der Trainer-Liste

    Sechs Bayern für Weltfußballer-Wahl nominiert




    Wow! Der FC Bayern stellt (zusammen mit Real Madrid) die meisten Spieler auf der 23-köpfigen Kandidatenliste für die Wahl zum Weltfußballer des Jahres, die von der FIFA am Dienstag veröffentlicht wurde. Mit Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Manuel Neuer, Thomas Müller, Mario Götze und Arjen Robben können sich wie im Vorjahr sechs FCB-Profis Hoffnung auf die bedeutendste individuelle Auszeichnung im Fußball machen. „Sie dürfen sehr stolz auf sich selbst sein“, meinte Pep Guardiola, der selbst zu den zehn Nominierten für die Wahl zum Trainer des Jahres zählt.

    Erstellt wurden die Listen von der FIFA-Fußballkommission und der französischen Fachzeitschrift France Football. Auf ihrer Grundlage stimmen in den kommenden Wochen die Trainer und Kapitäne der Nationalmannschaften sowie ausgewählte internationale Journalisten ab. Jeder vergibt dabei an seine drei Favoriten fünf, drei und einen Punkt. Am 1. Dezember werden beide Listen auf je drei Namen verkürzt. Die Preisträger werden am 12. Januar 2015 bei der Gala FIFA Ballon d'Or im Kongresshaus in Zürich bekanntgegeben.

    Angeführt wird die Shortlist für den FIFA Ballon d'Or von Cristiano Ronaldo, der im Vorjahr die begehrte Auszeichnung vor Lionel Messi und Franck Ribéry gewann. Letzter und bislang einziger deutscher Weltfußballer war Lothar Matthäus 1991. Bei den Trainern holte sich im letzten Jahr Bayerns-Triple-Coach Jupp Heynckes den Titel als FIFA World Coach of the Year.

    Die Kandidatenlisten

    23 Spieler (Nationalität)

    vom FC Bayern: Mario Götze, Philipp Lahm, Thomas Müller, Manuel Neuer, Bastian Schweinsteiger (alle Deutschland), Arjen Robben (Niederlande)

    von Real Madrid: Gareth Bale (Wales), Karim Benzema (Frankreich), Toni Kroos (Deutschland), Sergio Ramos (Spanien), James Rodriguez (Kolumbien), Cristiano Ronaldo (Portugal)

    vom FC Barcelona: Andres Iniesta (Spanien), Javier Mascherano, Lionel Messi (beide Argentinien), Neymar (Brasilien)

    vom FC Chelsea: Diego Costa (Spanien),Thibaut Courtois, Eden Hazard (beide Belgien)

    von Juventus Turin: Paul Pogba (Frankreich)

    von Manchester City: Yaya Toure (Elfenbeinküste)

    von Manchester United: Angel Di Maria (Argentinien)

    von Paris Saint-Germain: Zlatan Ibrahimovic (Schweden)

    10 Trainer (Nationalität/betreute Teams)

    Joachim Löw (Deutschland/deutsche Nationalmannschaft)

    Pep Guardiola (Spanien/FC Bayern)

    Carlo Ancelotti (Italien/Real Madrid)

    Antonio Conte (Italien/Juventus Turin/italienische Nationalmannschaft)

    Jürgen Klinsmann (Deutschland/US-Nationalteam)

    José Mourinho (Portugal/FC Chelsea)

    Manuel Pellegrini (Chile/Manchester City)

    Alejandro Sabella (Argentinien/argentinische Nationalmannschaft)

    Diego Simeone (Argentinien/Atletico Madrid)

    Louis van Gaal (Niederlande/niederländische Nationalmannscahft/Manchester United)

  8. Bedankos midimaster bedankte(n) sich für diesen Post
  9. #5
    Avatar von Buchwurm




    Registriert seit
    Apr 2013
    Beiträge
    9.168
    Points
    316
    Level
    6
    Level completed: 32%, Points required for next Level: 34
    Overall activity: 64,0%
    Achievements:
    Social250 Experience PointsOverdrive

    Schweinsteiger vor Rückkehr ins Mannschaftstraining



    Für Fußball-Nationalspieler Bastian Schweinsteiger naht das Comeback nach langer Verletzungspause. «Es ist absehbar, er wird noch 2014 zurückkommen», sagte Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandschef des FC Bayern München, im «kicker».

    Der 108-malige Nationalspieler Schweinsteiger hat seit dem WM-Finale am 13. Juli in Rio de Janeiro gegen Argentinien (1:0) wegen Problemen an der Patellasehne des linken Knies kein Pflichtspiel mehr bestritten. Der 30-Jährige absolviert beim FC Bayern ein individuelles Aufbauprogramm.

    Der Mittelfeldakteur werde «möglicherweise bei der nächsten Länderspielpause wieder ins Mannschaftstraining einsteigen», sagte Rummenigge. Die nächste Länderspielpause beginnt am 10. November.

    Zuletzt hatte auch Trainer Pep Guardiola ein Ende der monatelangen Verletzungspause angedeutet. «Ich denke, in nächster Zeit kann er bei uns trainieren», hatte Guardiola vor einer Woche erklärt

  10. #6
    Avatar von Buchwurm




    Registriert seit
    Apr 2013
    Beiträge
    9.168
    Points
    316
    Level
    6
    Level completed: 32%, Points required for next Level: 34
    Overall activity: 64,0%
    Achievements:
    Social250 Experience PointsOverdrive

    Alaba erfolgreich operiert



    Ab sofort geht es aufwärts für David Alaba! Am Freitagmorgen ist der 22-jährige Bayern-Profi erfolgreich am Meniskus operiert worden. Laut FCB-Vereinsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt verlief der Eingriff problemlos.

    Schon am Samstag wird Alaba die Klinik wieder verlassen. Er muss dann 14 Tage lang eine Gipsschiene tragen, um das operiert Knie ruhigzustellen. Danach erhält der frisch gekürte österreichische Sportler des Jahres eine Bewegungsschiene, die eine physikalische Therapie und erste Reha-Maßnahmen möglich macht.

    Am vergangenen Mittwoch hatte Alaba im Champions-League-Spiel gegen den AS Rom (2:0) einen Teilriss des Innenbandes sowie eine Innenmeniskusverletzung im rechten Knie erlitten. Er muss mehrere Wochen pausieren. Dr. Müller-Wohlfahrt ist aber zuversichtlich, dass der laut Pep Guardiola „komplette Fußballer“ Anfang Januar mit ins Wintertrainingslager fahren kann.

    2:0 gewonnen, fürs Achtelfinale qualifiziert und auch noch einen Rekord-Gruppensieg perfekt gemacht - doch ein sportlich erfolgreicher Champions-League-Abend gegen den AS Rom hielt für den FC Bayern auch noch einen Wermutstropfen bereit: David Alaba musste in der 81. Minute verletzt ausgewechselt werden. Innenbandverletzung im rechten Knie hieß am späten Mittwochabend die vorläufige Diagnose, die sich am Donnerstag bestätigte.

    Bei einer mehrstündigen, ausführlichen Untersuchung in der Praxis von FCB-Vereinsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, der zudem Rücksprache mit weiteren Ärzten hielt, wurde ein Teilriss des Innenbandes sowie eine Innenmeniskusverletzung festgestellt.

    Pep Guardiola bedauerte bereits kurz nach dem Rom-Spiel, bei dem Alaba die Vorlage zum 1:0 geliefert hatte, den Ausfall des 22-Jährigen: „Das ist eine ganz schlechte Nachricht. Wir verlieren einen Top-Spieler, der alle Positionen spielen kann und immer 100 Prozent gibt. Es ist schade.“

    Ist das bitter! Der FC Bayern muss in den kommenden Spielen auf die Dienste von Stürmer Claudio Pizarro verzichten. Der Routinier zog sich im Training am vergangenen Montag einen Muskelbündelriss im rechten Oberschenkel zu und fällt damit mehrere Wochen aus. „Das ist natürlich sehr, sehr schade“, sagte der 36 Jahre alte Peruaner gegenüber fcbayern.de. „Ich drücke der Mannschaft die Daumen, dass sie ihre gute Serie fortsetzt. Ich bin sicher, dass sie auch ohne mich in der Bundesliga und der Champions League punkten wird.“ In der laufenden Saison hat Pizarro neun Pflichtspiele bestritten und einen Treffer erzielt.

  11. #7
    Avatar von Buchwurm




    Registriert seit
    Apr 2013
    Beiträge
    9.168
    Points
    316
    Level
    6
    Level completed: 32%, Points required for next Level: 34
    Overall activity: 64,0%
    Achievements:
    Social250 Experience PointsOverdrive

    FC Bayern gibt US-Partnerschaft bekannt



    Der FC Bayern München hat am Mittwoch, 12. November, im Rahmen einer Pressekonferenz in New York eine umfassende Partnerschaft mit Global Premier Soccer (GPS) - eine der größten Jugendfußball-Organisationen in den USA - bekanntgegeben.

    Im Vordergrund der Partnerschaft steht der Austausch zwischen dem FC Bayern Junior Team und 55.000 Kindern sowie deren 5.000 Trainer, die in 75 von GPS unterstützten Clubs in 11 Staaten organisiert sind. Diese werden künftig vom FC Bayern hinsichtlich Philosophie, Trainerausbildung sowie Bereitstellung offizieller FC Bayern Spiel- und Trainingskleidung begleitet.

    Durch regelmäßige gegenseitige Besuche und einen permanenten Austausch zwischen den Jugendtrainern des FC Bayern München und GPS soll ein bestmöglicher Wissenstransfer erreicht werden.

    „Als ich mit elf Jahren in das Junior Team des FC Bayern München kam, war alles sehr professionell organisiert“, sagte Philipp Lahm, Kapitän des FC Bayern München. „Ohne der Ausbildung im Junior Team hätte ich nie das erreichen können, was ich bisher erreicht habe.“

    „Die Partnerschaft mit GPS hat für den FC Bayern München eine enorme Bedeutung und ist ein wichtiger Schritt innerhalb unserer US-Strategie“, erklärte Jörg Wacker, Vorstand für Internationalisierung und Strategie beim FC Bayern München. „Mit dieser Zusammenarbeit wollen wir unser Engagement im nordamerikanischen Fußballmarkt verfestigen und vordergründig eine der wichtigsten Fan-Gruppen des FC Bayern, Kinder und Jugendliche, nachhaltig ansprechen.“

    „Die Ausbildung von einem Weltmeister beginnt schon in sehr frühen Jahren“, so Wolfgang Dremmler, Leiter Junior Team des FC Bayern München. „Daher ist es extrem wichtig, Kindern schon früh in Ihrer Entwicklung ein außergewöhnliches Training bieten zu können. Darauf legen wir seit Jahrzehnten großen Wert.“

    „Die Tatsache, dass fünf Spieler der Deutschen Weltmeistermannschaft aus dem junior team des FC Bayern München stammen, spricht für sich“, ergänzt Joe Bradley, CEO von GPS Massachusetts.

    Seit dem 1. April 2014 hat mit der Tochtergesellschaft „FC Bayern Muenchen LLC“ in New York das erste Auslandsbüro des FC Bayern München seine Arbeit aufgenommen. Ziel ist es, die Marke „FC Bayern München“ in Nordamerika noch stärker zu positionieren.

    GPS ist eine der größten und erfolgreichsten Fußball-Organisationen in den USA. Sie bietet Spielern in elf Staaten Entwicklungsprogramme. GPS wurde 2001 mit dem Ziel gegründet, ein neues und einzigartiges Entwicklungsprogramm für Spieler zu etablieren und Spieler auf höchstem Niveau hervorzubringen.

  12. Bedankos Rungor, midimaster bedankte(n) sich für diesen Post
  13. #8
    Avatar von Buchwurm




    Registriert seit
    Apr 2013
    Beiträge
    9.168
    Points
    316
    Level
    6
    Level completed: 32%, Points required for next Level: 34
    Overall activity: 64,0%
    Achievements:
    Social250 Experience PointsOverdrive

    Schock für FC Bayern Lahm fällt nach Knöchelbruch mehrere Monate aus

    Schock für FC Bayern Lahm fällt nach Knöchelbruch mehrere Monate aus



    Schlechte Nachricht für den FC Bayern. Kapitän Philipp Lahm bricht sich im Training das rechte obere Sprunggelenk und fällt bis zu drei Monaten aus. Der 31-Jährige wird umgehend operiert.

    Der FC Bayern bleibt in dieser Saison auch weiterhin vom Verletzungspech verfolgt. Beim Training des Bundesliga-Tabellenführers am Dienstagvormittag in München verletzte sich Kapitän Philipp Lahm schwer, Lahm brach sich das rechte oberen Sprunggelenk und muss, wie der FC Bayern mitteilte, operiert werden. Der 31-Jährige wird etwa zweieinhalb bis drei Monate ausfallen.

    Lahm ist der achte Spieler, auf den die Bayern derzeit längerfristig verzichten müssen. Neben dem Weltmeister fehlen Holger Badstuber, Javi Martínez, David Alaba, Thiago, Claudio Pizarro und die beiden Torhüter Tom Starke und Pepe Reina.
    Bastian Schweinsteiger kehrte vergangene Wochen nach mehrmonatiger Pause ins Mannschaftstraining zurück.

    Lahm seit acht Jahren ohne Verletzung

    Für Lahm ist es laut Vereinsangaben die erste schwere Verletzung seit acht Jahren. Damals verletzte sich Lahm vor der WM in Deutschland am Ellenbogen.

    Zuvor hatte sich Lahm während seiner zweijährigen Ausleihe zum VfB Stuttgart einen Mittelfußbruch (Januar 2005) und einen Kreuzbandriss im rechten Knie (Mai 2005) zugezogen.

    Quelle:focus.de

  14. Bedankos salviner01, midimaster bedankte(n) sich für diesen Post
  15. #9
    Avatar von Buchwurm




    Registriert seit
    Apr 2013
    Beiträge
    9.168
    Points
    316
    Level
    6
    Level completed: 32%, Points required for next Level: 34
    Overall activity: 64,0%
    Achievements:
    Social250 Experience PointsOverdrive

    Neuer unter den Top 3 der Welt



    Riesenehre für Manuel Neuer! Der Torwart des FC Bayern gehört zu den letzten drei Kandidaten bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres! Das hat der Weltverband FIFA am Montagabend bekannt gegeben. Neben dem Welttorhüter des Jahres stehen wie schon im Vorjahr Titelverteidiger Cristiano Ronaldo (Real Madrid) und Lionel Messi (FC Barcelona) in der Endauswahl.

    „Das ist eine super Nachricht und eine sehr große Ehre für mich. Dass ein Torwart nominiert wird, ist ja nicht selbstverständlich“, sagte Manuel Neuer gegenüber fcbayern.de, „das habe ich aber in besonderem Maße auch meinen Mannschaften zu verdanken. Mit dem FC Bayern und der deutschen Nationalmannschaft haben wir ein großartiges Jahr 2014 gespielt und Titel gewonnen.“

    Rummenigge: 'Ich freue mich sehr'

    Karl-Heinz Rummenigge erklärte: „Ich freue mich sehr für Manuel Neuer.“ Der Welttorhüter habe „bei der WM, aber auch in der Champions League und Bundesliga überragende Leistungen geboten und Titel gewonnen“, so Bayerns Vorstandschef. Dass es Arjen Robben nicht unter die Top 3 geschafft hat, findet Rummenigge „schade. Besser als er in den vergangenen anderthalb Jahren kann man kaum mehr spielen.“

    Auf der 23 Profis umfassenden Shortlist der FIFA hatten mit den Weltmeistern Mario Götze, Philipp Lahm, Thomas Müller, Bastian Schweinsteiger sowie Arjen Robben fünf weitere Profis des FC Bayern gestanden. Dank des Votums der Trainer und Kapitäne der Nationalteams hat es mit Neuer immerhin ein Spieler des Rekordmeisters in die Endauswahl geschafft - als erster Torhüter seit Oliver Kahn (2002)!

    Ob Welttorhüter Neuer als erster Keeper nach Lev Yashin (1963) den Ballon d’Or in Empfang nehmen darf, entscheidet sich am 12. Januar 2015. Dann wird der neue Weltfußballer im Kongresshaus Zürich auf der Gala des Weltverbandes geehrt. Bis dahin heißt es: Daumen drücken!

  16. Bedankos salviner01, m4ns0n, midimaster bedankte(n) sich für diesen Post
  17. #10
    Banned
    Avatar von m4ns0n

    Registriert seit
    Dec 2013
    Beiträge
    1.913
    Achievements:
    Recommendation Second Class

    AW: Der FC Bayern München --> (Thread)

    Höchstwahrscheinlich macht wieder dieser Portugiessische Schmierlappen das Rennen

  18. Bedankos midimaster, bertibass bedankte(n) sich für diesen Post
Lade weitere Posts
Seite 1 von 6 123 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. WM 2014 (Thread)
    Von Buchwurm im Forum Fußball
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.07.14, 16:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •