Bedanken Bedanken:  0
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Awards:
    Posting Award
    Avatar von delle59




    Registriert seit
    Apr 2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.126
    Points
    6.816
    Level
    54
    Level completed: 33%, Points required for next Level: 134
    Overall activity: 48,0%
    Achievements:
    SocialRecommendation Second Class7 days registered5000 Experience PointsOverdrive

    Power aus Algen

    Power aus Algen
    [img=220,left]https://darklight.to/picshare/upload/big/2014/03/21/532bf06909da5.png [/img] Algen werden als regenerativer Rohstoff immer wichtiger. Die Firma "ecoduna" entwickelt eine bahnbrechende Technologie zur Algenproduktion und gewinnt damit den Energy Globe World Award.

    Es ist mittlerweile bekannt, dass Algen den Ausgangsstoff für wertvolle Substanzen darstellen, die in der Medizin, Pharmazie, in der Kosmetikindustrie, in Nahrungsmitteln, für Tiernahrung bis hin zu Energiegewinnung und chemischen Anwendungen eingesetzt werden. Dennoch war es für die Firma econduna anfangs nicht einfach, eine Finanzierung ihrer Anlage sicher zu stellen. Am Ende gelang es ihr doch. Heute hat das moderne Unternehmen den Durchbruch in der industriellen Produktion von Mikroalgen geschafft.

    "Nichts in der Natur geschieht ohne Grund"
    Das Konzept ist originell und nachhaltig. Es ist dem Wald nachempfunden, wo die Blätter der Bäume die Oberfläche zur Sonne multiplizieren und sich durch Veränderung ihres Ausrichtungswinkels zur Sonne vor Überhitzung schützen – denn, davon ist der Vorstandschef Martin Mohr überzeugt: "Nichts in der Natur geschieht ohne Grund".

    Über Photovoltaik betriebene Reaktorelemente folgen ständig dem Verlauf der Sonne. Diese halten die Algen permanent in einer ideal beleuchten Zone. In der 250 m2 großen Anlage werden sie als Ausgangsstoff für hochwertige Öle, u.a. zur Erzeugung von Omega-3-Fettsäuren und für Biotreibstoff gezüchtet. Dabei werden keine Agrarflächen beansprucht. Wasser wird aufbereitet und wieder verwendet, Reste von gelösten Nährstoffen werden zurückgeführt. Die Restbiomasse wird als Futtermittel für Rinder, Ziegen, Fische, etc. verwendet, wodurch der überbordende Meeres?Fischfang zur Gewinnung von Omega 3 Fettsäuren entlastet wird.

    Soviel Innovation hat das ENERGY GLOBE Forum im Februar 2014 mit seinem Preis für Nachhaltigkeit in der Kategorie Feuer ausgezeichnet. Der internationale ENERGY GLOBE Award zeichnet jährlich die besten Projekte in den fünf Kategorien: Erde, Feuer, Wasser, Luft und Jugend aus. Der 1. Preis in jeder Kategorie ist mit 10.000 Euro dotiert.

    Rohstoff mit viel Potential
    Mittlerweile ist die Technologie von edudona auch international bekannt, vor allem in wasserarmen Ländern wie Saudi Arabien, Indien, China, Japan und bei Aquakulturunternehmen in Nordeuropa, die damit Fischfutter produzieren und gleichzeitig Abwasser von Nitraten reinigen wollen. Auch als Biotreibstoff haben Algen großes Potential, sind jedoch bisher zu teuer in ihrer Herstellung.

    An dieser Stelle könnte jedoch die Politik schon bald Abhilfe schaffen. Denn das Europäische Parlament will dafür sorgen, dass bis 2020 mineralischem Diesel sechs Prozent Biodiesel beigemischt wird, eine Quote, die in Deutschland schon nahezu erreicht ist. Gut ein Drittel davon sollen aus Rohstoffen hergestellt werden, die weder als Nahrungs- noch als Futtermittel genutzt werden können. Da haben Algen gute Chancen.
    Quelle
    Ich bin fest davon überzeugt, daß es für den Tonfilm einen Markt gibt.
    Thomas Alva Edison (1847 - 1931)
    [Regeln] News-Bereich


  2. #2
    Avatar von Dolf92


    Registriert seit
    Jun 2012
    Beiträge
    136
    Points
    153
    Level
    3
    Level completed: 6%, Points required for next Level: 47
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    7 days registered100 Experience Points
    Algen sind wahnsinnig geile Pflanzen hier noch ein Artikel dazu

    CO2 absorbierende Lampe erzeugt Licht mit Hilfe von Wasser und Algen

    Der französische Biochemiker Pierre Calleja hat ein Beleuchtungssystem entwickelt das in der Lage ist mit Hilfe von CO2 verzehrenden Algen Licht zu erzeugen. Dass Beste daran ist, das die Algen mit derer Hilfe Licht erzeugt werden kann, als Nebenprodukt gleichzeitig Sauerstoff liefern.


    CO2 absorbierende Beleuchtung erzeugt Licht mit Hilfe von Wasser und Algen

    CO2 ist eine Belastung für unsere Atmosphäre, so setzen wir alles daran, den CO2 Ausstoß zu verringern. Mit der Entdeckung des Biochemikers, ließe sich dieser Vorgang dadurch unterstützen, dass man bereits vorhandenes CO2 in einem umweltfreundlichem Beleuchtungssystem nutzen kann. Eine weitere Idee zur Erzeugung von Bio-Licht sind Bakterien, die das Licht der Zukunft bringen sollen.

    Algen liefern Energie auch ohne Sonnenlicht

    Einige Arten von Algen benötigen zum Überleben organischem Kohlenstoff und Sonnenlicht. Daraus produzieren sie die für sich selbst benötigten Kohlenhydrate und als Abfallprodukt Sauerstoff. Für das neuartige Beleuchtungssystem füllte der Biochemiker das Beleuchtungssystem mit Wasser und Algen sowie einem Licht- und Batteriesystem. Während des Tages produzieren die Algen Energie aus dem Sonnenlicht. Diese Energie wird in der Batterie zwischengespeichert und während der Dunkelheit für die Beleuchtung genutzt. Da die Algen jedoch in der Lage sind auch ohne Sonnenlicht nur aus CO2 Energie zu erzeugen, können diese Beleuchtungssysteme auch dort eingesetzt werden, wo kein Sonnenlicht zur Verfügung steht. Wie vielfältig Algen eingesetzt werden können zeigt unter anderem, das sie auch in Biogasanlagen verwendet werden.
    Beleuchtungssystem soll bis zu 1 Tonne CO2 je Jahr absorbieren

    Leider ist auch aus dem Video nicht zu erfahren, wie aufwendig der Unterhalt eines solchen Beleuchtungssystems ist. Allerdings sollen die Algen, wenn sie von dem Wasser getrennt werden auch als Grundlage für Biokraftstoffe dienen können. So kann das Wasser recycelt werden und die Algen können als ein erneuter Energielieferant dienen. Diese Beleuchtungssysteme könnten, in Städten als Straßenbeleuchtung eingesetzt, sicherlich dazu beitragen die CO2 Werte zu verbessern. Ein einzelnes dieser Beleuchtungssysteme soll in der Lage sein bis zu einer Tonne CO2 je Jahr zu absorbieren. Bleibt abzuwarten, wie effektiv diese Lösung arbeiten wird und ob sie sich wirklich zum Einsatz im täglichen Leben eignen wird.

    Quelle: CO2 absorbierende Lampe erzeugt Licht mit Hilfe von Wasser und Algen

  3. #3

    Registriert seit
    Jun 2012
    Beiträge
    133
    Points
    91
    Level
    1
    Level completed: 82%, Points required for next Level: 9
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    7 days registered
    Die doktorn doch schon seid jahren mit den algen rum

    Biosprit aus Spanien: Aus Algen wird Kraftstoff - Energie + Umwelt - Technologie - Handelsblatt

    Was ick geil finde ist das: Fassade aus Algen : Diese lebende Hauswand produziert Energie - Nachrichten Wissenschaft - DIE WELT

    Nur werden die sich nie gegen lobby durchsetzen können hier in deutschland...ist noch viel zu viel geld mit öl zu verdienen!!

    Und ja mein haus würde ick auch net grün anmalen wollen aber die betreibe sagen gibbet auch andere farben...juhu mein haus sieht alle 3 wochen anders aus...gut findet mein weib und der ihre mutter nicht mehr hat auch was

Ähnliche Themen

  1. "Power-to-Gas": Ökostrom wird zu Methan
    Von delle59 im Forum Wissenschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.03.13, 13:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •