Â*
Nexus 5 mit KitKat:
Das neue Google-Handy von LG ist da
Â*


Das Nexus 5 ist Anfang November in Deutschland erhältlichÂ*
Â*

Â*
Lange haben Google und LG gezögert, jetzt ist das Nexus 5 offiziell: Die Unternehmen haben das neue Google-Handy und die nächste Android-Version am Freitagabend vorgestellt. Ãœberraschungen gibt es keine: Das neue Nexus kostet wie erwartet 349 Euro in der günstigsten Variante und hat genau die Spezifikationen, die in den vergangenen Monaten durchgesickert waren. Neu ist eigentlich nur der Starttermin: Ab sofort kann man das Smartphone unter anderem in Deutschland, den USA und Frankreich aufÂ*google.com/store/devicesÂ*vorbestellen. Als Auslieferungsdatum wurde zu Beginn der 4. November genannt, in den Bestellhinweisen ist aber inzwischen vom 8. November die Rede.

Â*


Die 16-GByte-Variante des Nexus 5 kostet im Google Store 349 Euro,Â*
Â*

Â*
Das Nexus 5 ist das erste Smartphone mit der neuesten Android-Version KitKat 4.4. Das IPS-Display mit Full-HD-Auflösung misst 5 Zoll (12,7 cm) in der Diagonale und wird von einer Gorilla-Glass-3-Scheibe geschützt. Die 8 Megapixel-Kamera hat den selben optischen Bildstabilisator wie LGs High-End-Smartphone G2. Auch sonst findet man viele Ähnlichkeiten zum LG G2 (Test in der aktuellen c't): Als Prozessor kommt der Snapdragon 800 mit 4 Kernen und 2,3 GHz zum Einsatz, als GPU der Adreno 330. Zur Ausstattung gehören außerdem 2 GByte RAM, Dualband-WLAN, NFC, LTE, kabelloses Laden und Bluetooth 4.0 LE. Wiegen soll das Nexus 5 130 Gramm.

Â*
Ausgeliefert wird das Nexus 5 in zwei Varianten: Mit 16 GByte kostet es 349, mit 32 GByte 399 Euro. Derzeit ist es nur in schwarz erhältlich, die Pressemitteilung nennt aber auch ein weißes Modell.Â*Caschys Blog zufolgeÂ*soll das Nexus 5 auch in Kürze bei Saturn zu haben sein, eine offizielle Bestätigung seitens der Media-Saturn-Holding steht noch aus. Als Zubehör bietet Google auf der Webseite zwei verschiedene Cover in unterschiedlichen Farben an: Eine einfache Hülle für 30 Euro und ein aufklappbares Cover für 40 Euro, beide kann man im Moment aber noch nicht bestellen.

Â*

Quelle: heise.de


Â*