[font=tahoma, geneva, sans-serif]Firefox 18 Beta mit schnellerem Javascript[/font]

[font=Arial, Helvetica, Verdana, sans-serif]Vor allem schneller soll die Beta der Version 18 des Browsers Firefox werden. Dafür hat Mozilla den Just-In-Time-Compiler IonMonkey eingebaut, der die Javascript-Engine SpiderMonkey ersetzen soll. David Anderson hatte bereits im September große Verbesserungen bei Benchmarks bemerkt. Besonders aufwendige Javascript-Anwendungen von längerer Dauer sollen dadurch schneller werden.[/font]



[font=Arial, Helvetica, Verdana, sans-serif]Außerdem soll laut Release Notes das Wechseln zwischen Tabs schneller geworden sein. Nicht nur schneller, sondern auch schöner wird die Präsentation: Für hochauflösende Displays wie die Retina-Displays von Apple ist Firefox nun angepasst. Außerdem soll es einen neuen HTML-Skalierungsalgorithmus geben, der Bilder besser anzeigt. Die MozTouch-Implementation für Touch-Events wird nun durch die vom W3C standardisierten ersetzt.[/font]



[font=Arial, Helvetica, Verdana, sans-serif]Andere Neuigkeiten für Web-Entwickler: Das CSS3 FlexBox-Modul ist nun umgesetzt, und die @supports-Regeln der CSS Conditional Rules sind ebenfalls implementiert. Eine vorläufige Implementation von WebRTC hat auch den Weg in Firefox 18 gefunden.[/font]



[font=Arial, Helvetica, Verdana, sans-serif]Eine zusätzliche Sicherheitsmaßnahme kann man in der Beta über about:config einstellen: Firefox kann nämlich nun bei HTTPS-gesicherten Seiten etwa eingebundene Skripte blocken, die ungesichert übertragen werden. [/font]



English version: Firefox 18 Beta wields an IonMonkey for Javascript



Quelle: Heise.de