Bedanken Bedanken:  0
Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Awards:
    Posting Award
    Avatar von delle59




    Registriert seit
    Apr 2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.112
    Points
    6.789
    Level
    54
    Level completed: 20%, Points required for next Level: 161
    Overall activity: 52,0%
    Achievements:
    SocialRecommendation Second Class7 days registered5000 Experience PointsOverdrive

    Deepsea Challenger: James Cameron stiftet sein Tauchboot der Forschung

    James Cameron stiftet sein Tauchboot der Forschung
    Die Deepsea Challenger wird künftig im Dienste der Wissenschaft tauchen: James Cameron hat sein Tauchboot dem Meeresforschungsinstitut in Woods Hole im US-Bundesstaat Massachusetts gestiftet.


    Zurück aus der Tiefe: James Cameron nach seinem Tauchgang zum tiefsten Punkt der Erde
    © Mark Thiessen/National Geographic/Reuters
    Die Woods Hole Oceanographic Institution bekommt die Deepsea Challenger: Der Regisseur James Cameron hat das Tauchboot, mit dem er 2012 zum Marianengraben getaucht ist, dem renommierten Forschungsinstitut in Woods Hole im US-Bundesstaat Massachusetts geschenkt.

    Cameron hatte die Deepsea Challenger eigens für die Expedition entwickeln lassen. Es ist 7 Meter hoch - Cameron nannte es einen vertikalen Torpedo. Das Boot ist so konstruiert, dass es einem Druck von über 1.100 Bar standhält.

    Das Boot ist mit verschiedenen wissenschaftlichen Instrumenten und Sensoren ausgestattet. Damit können Sedimente gesammelt und Lebewesen eingefangen werden. Mit den Sensoren lassen sich Temperatur und Wasserdruck messen oder der Salzgehalt bestimmen. Das Boot verfügt zudem über mehrere 3D-Kameras. Für das nötige Licht sorgten ein etwa 2,4 Meter langes Feld von Leuchtdioden am Rumpf des Bootes sowie Lichter an einem Ausleger.


    Technik nutzen

    Das WHOI wird die Deepsea Challenger in seine Flotte aufnehmen. Außerdem solle die eigens für das Boot entwickelte Technik in andere Unterwasserfahrzeuge integriert werden - in bereits existierende ebenso wie zukünftige, erklärt die WHOI. So soll etwa der Tauchroboter Nereus mit den 3D-Kameras und dem Beleuchtungssystem der Deepsea Challenger ausgerüstet werden.

    Vor einem Jahr war Cameron an Bord der Deepsea Challenger zum Challengertief im südwestlichen Teil des Marianengrabens getaucht. Er erreichte eine Tiefe von 10.898 Metern unter dem Meeresspiegel. Der Marianengraben ist eine etwa 2.500 Kilometer lange Tiefseerinne im Pazifik. Er ist die tiefste Stelle der Erde.

    Dritter im Marianengraben
    Cameron war der dritte Mensch, der eine solche Tiefe erreicht hat: Am 23. Januar 1960 waren der Schweizer Tiefseeforscher Jacques Piccard und Don Walsh, ein Offizier der US-Marine, zum Challengertief hinabgetaucht. Cameron war der erste Mensch, der allein so weit unten war. Cameron ist nicht nur Regisseur, sondern auch Tiefseeexperte und wissenschaftlicher Berater der National Geographic Society (NGS), die an dem Tauchprojekt beteiligt war.

    Es ist nicht das erste Mal, dass Cameron in die Tiefsee vorstößt: Zur Vorbereitung seines Films über die Titanic sowie mehrere Male danach ist der Regisseur zum Wrack des vor 100 Jahren gesunkenen Passagierschiffes sowie zum 1941 versenkten deutschen Schlachtschiff Bismarck getaucht. Der Weg dahin war aber deutlich kürzer: Die Titanic liegt in etwa 4.000 Metern Tiefe, die Bismarck in 4.800 Metern.
    Quelle


    James Cameron kündigt weitere Tauchexpeditionen an

    Für James Cameron ist sein Rekordtauchgang ein "Beginn der Eroberung einer neuen Welt". Nach dem Ausflug zum tiefsten Punkt der Weltmeere bleibt dem Star-Regisseur kaum Zeit zum Erholen: Am Dienstag wurde er zur Weltpremiere der 3D-Version von "Titanic" in London erwartet.
    Geändert von delle59 (23.11.14 um 17:19 Uhr)
    Ich bin fest davon überzeugt, daß es für den Tonfilm einen Markt gibt.
    Thomas Alva Edison (1847 - 1931)
    [Regeln] News-Bereich


Ähnliche Themen

  1. Bundestag schafft Routerzwang ab
    Von delle59 im Forum Netzwelt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03.09.16, 13:25
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.12.14, 21:27
  3. Internet muss offen und international sein
    Von delle59 im Forum Netzwelt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.02.14, 11:53
  4. ovpn.to kaufen oder sein lassen
    Von Spammer_007 im Forum Kaufberatung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.04.13, 14:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •