Total War ROME II - Hannibal vor den Toren Deutsch
otal War ROME II Hannibal vor den Toren GERMAN - 0x0007




Angesiedelt im westlichen Mittelmeerraum zu der Zeit des Ausbruchs des 2. Punischen Krieges, bietet Hannibal vor den Toren eine neue Kampagnenkarte rund um die brisante historische Lage, die Rom und Karthago, die beiden Großmächte der Antike, in einen kompromisslos geführten Krieg trieb.



Notes:




Diese Version ist eine Standalone Version.
Es enthaelt das vollstaendige Spiel mit
neusten Updates, sowie die offiziellen
Kampagne Addons Caesar in Gallien und Hannibal
vor den Toren.

Diese Version enthaelt die folgenden DLCs:

- Greek States Culture Pack
- Nomadic Tribes Culture Pack
- Baktria Faction Pack
- Seleucid Empire Faction Pack
- Blood & Gore
- Caesar in Gaul
- Beasts of War
- Hannibal at the Gates

Angesiedelt im westlichen Mittelmeerraum zu
der Zeit des Ausbruchs des 2. Punischen
Krieges, bietet Hannibal vor den Toren eine
neue Kampagnenkarte rund um die brisante
historische Lage, die Rom und Karthago, die
beiden Grossmaechte der Antike, in einen
kompromisslos gefuehrten Krieg trieb.

Als einer der bekanntesten Konflikte der
Geschichte offenbarte der Krieg das taktische
Genie der beiden verfeindeten Generaele Scipio
und Hannibal. Koennen Sie ihre einzigartigen
Strategien nachspielen oder sogar noch
uebertreffen? Wie werden Sie den Lauf der
Geschichte beeinflussen?

Spielen Sie Karthago oder Rom, befehligen Sie
den grossen hellenischen Stadtstaat Syrakus
oder zum ersten Mal in ROME II eine der
beiden iberischen Fraktionen, die Arevaci oder
die Lusitaner.

Hannibal vor den Toren bietet darueber hinaus:

Eine neue Kampagnenkarte:

Eine detailliertere Karte des westlichen
Mittelmeerraums als die bisherige Karte aus
ROME II, auf der die Spieler in insgesamt 19
Provinzen um Ressourcen und Siedlungen
kaempfen koennen. Die damaligen Grossmaechte
Rom und Karthago stehen im Krieg und haben
einige der Schluesselregionen und
Klientelstaaten unter ihrer Kontrolle.
Syrakus, die Arevaci und die Lusitaner
beginnen dagegen mit nur einer einzelnen
Region und stellen dadurch eine vollkommen
andere und deutlich anspruchsvollere
Herausforderung dar als die beiden grossen
Reiche.

Technologie mit Schwerpunkt auf Diplomatie:

Rom und Karthago verfuegen ueber neue zivile
Technologiezweige mit Schwerpunkt auf
Diplomatie. Beide Seiten beginnen mit mehreren
Verbuendeten und Klientelstaaten und koennen
die Unterstuetzung ihrer Gegner mit
diplomatischen Mitteln untergraben.

12 Runden pro Jahr:

Hannibal vor den Toren umfasst die Jahre 218
bis 202 v. Chr. und jede Runde entspricht
einem Zeitraum von einem Monat. Die Kampagne
umfasst aller vier Jahreszeiten
einschliesslich entsprechender Effekte im
Spiel.

Eine kompakte, aufs Wesentliche reduzierte
Mehrspielerkampagne:

Fuer Generaele, die sich ein beschleunigtes
Mehrspielererlebnis wuenschen, bietet Hannibal
vor den Toren aufgrund des kleineren
geografischen Umfangs kuerzere Koop- oder
kompetitive 2-Spieler-Kampagnen als eine
vollstaendige Kampagne.

Neue historische Schlachten:

Hannibal vor den Toren beinhaltet zwei neue
historische Schlachten: die Schlacht von
Cannae (216 v. Chr.) und die Schlacht von Zama
(202 v. Chr.). Beide Schlachten waren von
entscheidender Bedeutung fuer den 2. Punischen
Krieg. Cannae markiert den Hoehepunkt von
Hannibals Einmarsch in Italien, waehrend in
Zama der Sieg Roms ueber Karthago besiegelt
wurde.

Neue spielbare Fraktionen fuer Total War :
ROME II

Neben den beiden maechtigen Fraktionen
Karthago und Rom koennen die Spieler den 2.
Punischen Krieg auch mit drei neuen Fraktionen
spielen: den Arevaci, den Lusitanern und
Syrakus. Jede Fraktion verfuegt ueber eigene
Fraktionseigenschaften, Charakteristika,
eigene Einheiten und Startpositionen. Mit
Hannibal vor den Toren sind diese Fraktionen
ebenfalls in der grossen Kampagne von ROME II
spielbar.

Die Arevaci

Die imperialistische Expansion hat sowohl
Karthago als auch Rom vor die Tuer der Arevaci
gebracht, obgleich derzeit nur Hannibal ueber
eine gemeinsame Grenze zu diesem kriegerischen
keltiberischen Stamm verfuegt. Zu Beginn der
Kampagne sind die Arevaci neutral, aber sie
muessen eine eindeutige Wahl treffen: sich mit
Hannibal verbuenden und dabei riskieren, durch
Roms Rache ausgeloescht zu werden, oder gute
Beziehungen zu Rom pflegen und dadurch den
Zorn der Karthager auf sich zu ziehen. Trotz
ihrer ausgezeichneten Kenntnis der Umgebung
und herausragenden Kampfkunst koennen die
Arevaci es unmoeglich mit beiden Maechten
zugleich aufnehmen. Im Augenblick behalten sie
ihre Neutralitaet bei, doch das wird sich
aendern. Irgendjemand wird am Ende die
Iberische Halbinsel beherrschen. Werden es die
Arevaci sein?

Die Lusitaner

Die Lusitaner lebten bereits in Iberien lange
bevor Karthago und Rom in die Region
eindrangen. Sie sind wie ihre entfernten
Verwandten, die Sueben, kein einzelner Clan,
sondern ein Zusammenschluss mehrerer kleiner
Staemme, die zusammenhalten, um sich besser
gegen die Eindringlinge zur Wehr setzen zu
koennen. Die Lusitaner sind ebenso wild
entschlossene wie geschickte Kaempfer und als
solche wie geschaffen fuer den
Partisanenkrieg. Als Hannibals karthagisches
Heer durch die zuvor von Rom kontrollierten
Gebiete marschiert, ergreifen die Lusitaner
die Gelegenheit, um jenseits ihrer bisherigen
Grenzen zu expandieren und Iberien von seinen
Invasoren zurueckzufordern. Wenngleich sie mit
Besonnenheit handeln, sich sogar zunaechst mit
dem Feind verbuenden muessen, bleibt es doch
das Ziel, ihn aus dem Land zu vertreiben.

Syrakus

Der Stadtstaat Syrakus ist in der gesamten
Antike als ein Zentrum der Kultur und
Wissenschaft bekannt. Und wohlhabend noch
dazu. Dabei profitiert Syrakus in grossem
Masse von seiner erstklassigen Lage im
Mittelmeer. Eine Reihe von Tyrannen bestimmt
seine Geschichte, deren oberstes Ziel die
Verteidigung der Unabhaengigkeit der Stadt
gegenueber den Griechen, Karthagern und
Bedrohungen von innen heraus ist. Im Jahre 218
v. Chr. streben sowohl Rom als auch Karthago
danach, Syrakus ein fuer alle Mal unter ihre
Kontrolle zu bringen. Im Angesicht des Krieges
zwischen den beiden Grossmaechten steht die
Stadt am Scheideweg wird Syrakus sein
Schicksal in die eigene Hand nehmen oder wie
so viele besetzte Kolonien in Vergessenheit
geraten?

Neue Einheiten

Neben den klassischen Einheiten verfuegen die
spielbaren Fraktionen von Hannibal vor den
Toren ueber die folgenden neuen Einheiten.
Wenn Sie Hannibal vor den Toren besitzen, sind
diese Einheiten ebenfalls in der grossen
Kampagne von ROME II verfuegbar:

Arevaci
Bemalte Krieger (Nahkampfinfanterie)
Bemalte Koerper und unangenehme Gerueche rufen
Angst bei ihren Gegnern hervor und schon ist
die Schlacht halb gewonnen.

Keltiberische Kavallerie
(Nahkampfkavallerie)
Eine vielseitige Kavallerieeinheit, sofern sie
von einem faehigen General befehligt wird.

Lusitaner
Lusitanische Guerillas (Verborgene
Speerinfanterie)
Diese gut getarnten Partisanenkaempfer sind
wahre Meister ihres Fachs und bewegen sich
ungesehen, um ihre Feinde aus dem Hinterhalt
zu ueberraschen.

Lusitanische Speerkaempfer (Speerinfanterie)

Starke Stammesspeerkaempfer, die sich ihren
Ruf auf dem Schlachtfeld redlich verdienen.

Syrakus
Auserwaehlte Hopliten (Elite-Hopliten, auch
verfuegbar fuer Athen)
Diese Auswahl der besten Hopliten verteidigt
ihre Stadt voller Stolz gegen jeden
Eindringling.

Neue Roemische Auxiliare:
Auxiliar-Scutarii (Iberische
Nahkampfinfanterie)
Diese Iberer sind mehr als gute Kaempfer
aufseiten Roms an vorderster Front.

Auxiliar-Scutarii-Kavallerie (Iberische
Nahkampfkavallerie)
Diese schweren Kavalleristen bringen ein wenig
iberisches Feuer in die ansonsten eher
konservativen Raenge der roemischen Soldaten.

Neue Iberische Soeldner:
Scutarii-Soeldner (Iberische
Nahkampfinfanterie)
Gut bezahlte, grosse Maenner mit Falcatas
koennen erstaunlich viele Streitigkeiten
schlichten.

Scutarii-Soeldnerkavallerie (Iberische
Nahkampfkavallerie)
Diese berittenen Soeldner sind eine gute
Streitmacht fuer Nahkampfsituationen.

Neue Italienische Soeldner:
Soeldner der etruskischen Hopliten
(Italienische Hopliten)
Auf griechische Weise ausgestattet und
ausgebildet, ist mit Roms ehemaligen Herren
immer zu rechnen.

Soeldner der samnitischen Krieger
(Italienische schwere Infanterie)
Unterworfene Voelker koennen nach wie vor
herausragende Krieger hervorbringen.

Soeldner der kampanischen Kavallerie
(Italienische schwere Kavallerie)
Adelskavalleristen von den schoensten Ecken
der Halbinsel.




Sprache/n: Deutsch
Releasedatum: 2014
Genre: Strategie
Größe: 12271 MB
Parts: 60
Format: ISO
DVDs: 1
Hoster: Uploaded.net - Kein PW