Bedanken Bedanken:  0
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Awards:
    Posting Award
    Avatar von delle59




    Registriert seit
    Apr 2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.127
    Points
    6.818
    Level
    54
    Level completed: 34%, Points required for next Level: 132
    Overall activity: 45,0%
    Achievements:
    SocialRecommendation Second Class7 days registered5000 Experience PointsOverdrive

    Windows XP noch immer beliebtestes Desktop-Betriebssystem

    Windows XP noch immer beliebtestes Desktop-Betriebssystem


    Windows XP: Zeit für die Rente?

    Windows XP ist nach wie vor das populärste Desktop-OS. Das geht aus Informationen der Website "Net Marketshare", die den Anteil der fünf beliebtesten Betriebssysteme monatlich statistisch auswertet, hervor. Allerdings können modernere Betriebssysteme langsam gegenüber dem bereits 2001 veröffentlichten Windows XP aufholen.

    Das betagte Windows XP ist offenbar noch immer das beliebteste Betriebssystem der erfassten Internetnutzer. Zwar nahm der Anteil des OS-Dinosauriers im letzten Jahr kontinuierlich leicht ab. Er liegt jedoch immer noch bei 46,08%, was mit Abstand den ersten Platz bedeutet. Auf Platz zwei folgt Microsofts aktuelles Betriebssystem Windows 7 mit einem Anteil von 38,67%. Windows 7 konnte seinen Anteil im letzten Jahr um rund 10% steigern und wird sich wahrscheinlich auch zukünftig wachsender Beliebtheit erfreuen, spätestens, wenn alte Computer gegen modernere ersetzt werden, deren Hardware nicht mehr zu XP kompatibel ist. Microsofts vorletzte Betriebssystem-Version Windows Vista, ohnehin nie sonderlich beliebt, folgt mit 7,32% weit abgeschlagen auf dem dritten Platz und verzeichnet seit Monaten sinkende Werte. Auf den Plätzen vier und fünf folgen Apples Betriebssysteme Mac OS 10.6 (Snow Leopard) und 10.7 (Lion) mit jeweils 2,71%. OS X erfreut sich laut Statistik kontinuierlich steigender Beliebtheit, ist aber noch weit von den Marktanteilen der Microsoft-Konkurrenz entfernt. Desktop-Linux scheint keine große Rolle zu spielen: alle anderen Betriebssysteme zusammen machen laut Statistik nur 2,51% der Nutzerbasis aus.

    Vom Sicherheits-Standpunkt her ist die nach wie vor hohe Beliebtheit des veralteten Windows XP als problematisch zu bewerten. Bei dem Betriebssystem fehlen eine sinnvolle Rechtevergabe sowie andere moderne Sicherheitsfeatures. Das macht es Angreifern unnötig leicht, die Systeme mit Malware zu infizieren und so beispielsweise Botnets aufzubauen oder sensible Daten abzugreifen. Die Bequemlichkeit der Nutzer allerdings - sei es die Abneigung dagegen, sich bei der Bedienung umgewöhnen zu müssen oder schlicht die Hürde einer Neuinstallation - bewegt viele Nutzer trotz eindeutiger Vorzüge modernerer Betriebssysteme zum Abwarten. In vielen Fällen spielen wahrscheinlich auch die mit einem Umstieg verbundenen Kosten, sei es für das Betriebssystem selbst oder für den Ersatz nicht mehr kompatibler Software, eine Rolle. Zudem könnten auch mangelnde technische Kenntnisse das konservative Verhalten der Nutzer begünstigen: vielen Usern ist womöglich gar nicht bewusst, dass modernere Betriebssysteme nicht nur überarbeitete Bedienung und Features bringen, sondern oft auch erheblich sicherer sind.
    Quelle

    Windows 7 überholt XP
    Größter Feind ist das alte Windows

  2. #2

    Registriert seit
    Jul 2012
    Beiträge
    15
    Points
    4
    Level
    1
    Level completed: 7%, Points required for next Level: 46
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    7 days registered
    Was ich echt nicht nachvollziehen kann ist, das große Konzerne und auch die Behörden auf Windows setzen.
    Sinnvoller wäre es doch sich ein paar fähige Programmierer zu suchen und ein für die Zwecke vorgefertigtes Linux zu erschaffen.
    Diese Windowslizenen kosten nämlich einiges an Kohle...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •