Rekord: Steam mit über 6 Millionen Gamern online
Steam hat erneut einen Rekord aufgestellt. Vergangenes Wochenende waren erstmals über sechs Millionen Spieler gleichzeitig online. Erst vor knapp einem dreiviertel Jahr wurde die 5-Millionen-Marke geknackt. Die Beliebtheitskurve der Internet-Vertriebsplattform zeigt weiterhin steil nach oben.


Steam Valve (Screenshots)
Am 25. November 2012 waren auf der Online-Spieleplattform in Spitzenzeiten genau 6.045.858 Spieler gleichzeitig online. Das ist neuer Rekord. Erst am Jahresanfang wurde die Marke von 5 Millionen erreicht, ein Ende ist nicht abzusehen. Online-Spiele erfreuen sich zunehmender Beliebtheit und es gibt mittlerweile kaum ein neue erschienenes Spiel, das nicht auch einen Multiplayer-Modus hat oder gar ganz online stattfindet. Der einzige aber durchaus signifikante Unterschied zu dem Rekord vom Anfang dieses Jahres ist, dass für den gestrigen Höchststand kein einzelnes "sensationelles" Spiel verantwortlich war.

Im Gegenteil. Das Interesse der Spieler verteilte sich am Wochenende auf einige verschiedene Games. Auf Platz 1 bis 3 waren Dota 2, Football-Manager 2013 und der Classic-Shooter Counter-Strike, gefolgt von Team Fortress 2, CoD: Black Ops 2 Multiplayer und der Variation "Source" ebenfalls von Counter-Strike auf den Plätzen 4 bis 6. Als einziges Spiel übertraf Dota 2 weit die 100.000-Marke mit einem Peak von 166.753 Gamern, die gleichzeitig das Spiel online zockten. Dennoch hat der steile Anstieg auch seinen Grund. Es ist davon auszugehen, dass dafür die Herbst-Aktion von Valve hauptverantwortlich war, mit der bis einschließlich heute eine ganze Reihe aktueller und auch älterer Spiele mit einem dicken Preisnachlass zu haben sind.

Auch bei der von den Gamern verwendeten Hardware bringt eine monatliche Umfrage von Steam Interessantes zutage. So zeigte die neueste Umfrage vom Vormonat, dass Windows 7 64bit das unter den Spielern beliebteste Betriebssystem ist. Die meisten Anwender bevorzugen laut der Umfrage einen Arbeitsspeicher mit 4 GB und einen Intel Prozessor zwischen 2.3 und 2.69 Gigahertz. Auch die Intel HD Graphics 3000 favorisieren die meisten User. Da diese Konfigurationen auch schon seit längerem auf mobilen Geräten, wie beispielsweise auf Laptops, der mittleren Preiskategorie zu finden sind, wird auch aus finanzieller Sicht das Gaming für eine immer größere Masse an Mitspielern erschwinglich.
Quelle