Seite 1 von 4 123 ... Letzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37
  1. #1
    Darklight Krieger
    Avatar von Ingrimmsch




    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    Ogertod
    Beiträge
    210
    Points
    134
    Level
    2
    Level completed: 68%, Points required for next Level: 16
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    Social7 days registered100 Experience Points
    hey hey hey nur weil XP nicht mehr supportet wird ist windows nich gleich in den Wind zu schießen

  2. #2

    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    30
    Points
    39
    Level
    1
    Level completed: 78%, Points required for next Level: 11
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    7 days registered
    errichten wir iSharler doch so ne Art WinXP-Support-Gruppe
    das bedeutet dann für alle : $ oder € in Hülle und Fülle xDD

  3. #3
    Awards:
    Posting Award
    Avatar von delle59




    Registriert seit
    Apr 2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.112
    Points
    6.789
    Level
    54
    Level completed: 20%, Points required for next Level: 161
    Overall activity: 52,0%
    Achievements:
    SocialRecommendation Second Class7 days registered5000 Experience PointsOverdrive
    Support für Windows XP endet genau in einem Jahr am 8. April 2014
    Windows XP ist in den Unternehmen nicht umzubringen. heute warnt Microsoft neuerlich, dass der Support für Windows XP und Office 2003 in genau einem Jahr eingestellt wird.

    Microsofts beliebteste Version von Windows wird nun nur mehr genau ein Jahr unterstützt. Microsoft warnt nun immer deutlicher, dass damit XP unsicher werden könnte, da keine Updates mehr kommen werden.

    Vor allem Unternehmen haben sich bisher standhaft geweigert auf eine der neueren Versionen umzusteigen. Windows Vista wurde breitflächig boykottiert und Windows 7 hat erst im Laufe des Vorjahres einige Akzeptanz gefunden. Windows 8 wird bisher ebenso ignoriert, wie das bei Windows Vista der Fall war.

    Laut den Daten von Netmarketshare kommt Windows XP im März 2013 noch immer auf 38,73%, Windows 7 nun schon auf 44,73% und Vista grundelt bei 4,99%. Erst im Juli des Vorjahres hatte Windows 7 mit Windows XP gleichziehen können.

    Hier die Verteilung aus dem März 2013:


    Auf seiner Support Seite für Windows und Office ermahnt Microsoft mit der Planung der Umstellung unverzüglich zu beginnen:

    # Gemäß Support Lifecycle-Richtlinien beinhalten Microsoft-Unternehmens- und Entwicklerprodukte, darunter Windows und Office, mindestens 10 Jahre Support (5 Jahre Mainstream-Support und 5 Jahre Extended-Support). Die Support-Dauer kann dabei je nach aktuell veröffentlichtem Service Pack auch länger ausfallen.

    # Aus diesem Grund beendet Microsoft den Support für Windows XP SP3 und Office 2003 am 8. April 2014. Falls Ihr Unternehmen noch nicht mit der Migration begonnen hat, wird es Zeit, sich umgehend mit der Planung der Migration auseinanderzusetzen. In der Vergangenheit erhobene Daten zur Bereitstellung beim Kunden zeigen, dass diese in einem Unternehmen durchschnittlich 18 bis 32 Monate dauert, von der Erstellung des Geschäftsplans bis zum Abschluss der Bereitstellung. Um sicherzustellen, dass Sie weiterhin Versionen verwenden, die Support erhalten, sollten Sie mit der Planung und dem Anwendungstest unverzüglich beginnen, um die Bereitstellung vor Supportende zu starten.


    Als Optionen für den Umstieg werden zuerst Windows 8 und dann Windows 7 angeboten. Anzunehmen ist aber, dass sich die meisten Unternehmen für Windows 7 entscheiden werden.

    Quelle

    .
    Ich bin fest davon überzeugt, daß es für den Tonfilm einen Markt gibt.
    Thomas Alva Edison (1847 - 1931)
    [Regeln] News-Bereich


  4. #4
    Ritter des Abendlandes
    Avatar von reho



    Registriert seit
    Apr 2012
    Ort
    da ist es immer warm
    Beiträge
    3.026
    Points
    370
    Level
    7
    Level completed: 40%, Points required for next Level: 30
    Overall activity: 22,0%
    Achievements:
    Social500 Experience PointsOverdrive
    Delle ich fühle mit dir.


  5. #5
    Awards:
    Posting Award
    Avatar von delle59




    Registriert seit
    Apr 2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.112
    Points
    6.789
    Level
    54
    Level completed: 20%, Points required for next Level: 161
    Overall activity: 52,0%
    Achievements:
    SocialRecommendation Second Class7 days registered5000 Experience PointsOverdrive
    "XP ist das unsicherste aller Microsoft-Betriebssysteme"
    Microsoft macht den Nutzern von Windows XP Angst. " Windows XP ist nicht nur das unsicherste aller Microsoft-Betriebssysteme, seine Nutzung wird auch immer risikoreicher", mahnt das Unternehmen.
    __________________________________________________ _________________________
    Microsoft versucht, Nutzer mit drastischen Aussagen zur Aufgabe von Windows XP zu bewegen. Im aktuellen Security Intelligence Report des Unternehmens heißt es dazu: "Windows XP ist nicht nur das unsicherste aller Microsoft-Betriebssysteme, seine Nutzung wird auch immer risikoreicher. Im Vergleich zur 64-Bit-Version von Windows 8 sind Windows-XP-Rechner mehr als 56-mal häufiger Opfer von Malware und schädlicher Software, Tendenz steigend. Die Infektionsanfälligkeit der unterschiedlichen Windows-Versionen basiert auf Daten von mehr als 600 Millionen Computern weltweit."

    In weniger als einem Jahr endet die Ära von Windows XP. Am 8. April 2014 hört laut Microsofts Lifecycle-System die Unterstützung für das Betriebssystem auf, das Ende Oktober 2001 erstmals die DOS-basierten und NT-basierten Windows-Versionen zusammenführte.

    Windows XP ist zum Teil bis heute unverzichtbar, heißt es in einem Golem.de-Rückblick. Nicht jede alte Software läuft unter Windows Vista, Windows 7 oder Windows 8. Auch nicht in den Kompatibilitätsmodi. Das hat auch Microsoft eingesehen und die Windows-7-Professional-Lizenz mit dem kostenlosen XP-Mode ausgestattet. Die virtuelle Maschine hilft so mancher Firmensoftware weiterzuarbeiten und erforderte keine Extralizenz. Und Windows XP wird in großen Firmen noch verwendet. Den XP-Mode hat Microsoft für Windows 8 eingestellt. Auch unter Windows 7 wurde der Modus nicht ordentlich gepflegt.

    Microsoft Deutschland betont, dass auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) einen Umstieg von Windows XP auf ein aktuelleres Betriebssystem empfiehlt. Die Behörde rät jedoch, "spätestens bis zum Zeitpunkt des Endes der Herstellerunterstützung auf ein alternatives aktuelles Betriebssystem dieses oder eines anderen Herstellers zu wechseln."
    Quelle

    Was`n Quatsch, ich nutz jetzt seit 7,8 Jahren XP, hab mich immer gut dabei gefühlt, regelmäßig Updates gemacht. Ich hab mir 2 oder 3x in der Zeit einen eingefangen, das wird auch bis zum Schluß draufbleiben, fertig. Einzige ist immer, das dauert so lang beim "neuaufsetzen", von daher ist Win7 besser.
    Ich bin fest davon überzeugt, daß es für den Tonfilm einen Markt gibt.
    Thomas Alva Edison (1847 - 1931)
    [Regeln] News-Bereich


  6. #6
    Awards:
    Posting Award
    Avatar von delle59




    Registriert seit
    Apr 2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.112
    Points
    6.789
    Level
    54
    Level completed: 20%, Points required for next Level: 161
    Overall activity: 52,0%
    Achievements:
    SocialRecommendation Second Class7 days registered5000 Experience PointsOverdrive
    Bye-bye Windows XP - Ballons zum Abschied
    Microsoft Deutschland verteilt Luftballons, um das Ende von Windows XP zu feiern. Das Unternehmen will die hartnäckig langlebige Software schon lange loswerden.

    Microsoft Deutschland macht mit einer Luftballon-Aktion auf das Ende von Windows XP aufmerksam. Dieses gab das Unternehmen auf seiner Facebook-Seite bekannt. Dort heißt es: "Anlässlich des zukünftigen Support-Endes von Windows XP und Office 2003 haben wir während unseres Company Meetings in München 500 Luftballons steigen lassen, damit sie in die Hände glücklicher Finder gelangen."

    Wer sich mit einem Luftballon fotografiert und an byebyexp@outlook.de eine E-Mail sendet, kann ein Windows-8-Upgrade oder eine 1-Jahres-Lizenz für Office 365 Home Premium gewinnen.

    In weniger als einem Jahr endet die Ära von Windows XP. Am 8. April 2014 hört laut Microsofts Lifecycle-System die Unterstützung für das Betriebssystem auf, das Ende Oktober 2001 erstmals die DOS-basierten und NT-basierten Windows-Versionen zusammenführte.

    Microsoft versuchte schon früher, Nutzer mit drastischen Aussagen zur Aufgabe von Windows XP zu bewegen. Im Security Intelligence Report des Unternehmens hieß es dazu von Microsoft Deutschland: "Windows XP ist nicht nur das unsicherste aller Microsoft-Betriebssysteme, seine Nutzung wird auch immer risikoreicher. Im Vergleich zur 64-Bit-Version von Windows 8 sind Windows-XP-Rechner mehr als 56-mal häufiger Opfer von Malware und schädlicher Software, Tendenz steigend. Die Infektionsanfälligkeit der unterschiedlichen Windows-Versionen basiert auf Daten von mehr als 600 Millionen Computern weltweit."

    'Windows XP ist zum Teil bis heute unverzichtbar', heißt es in einem Golem.de-Rückblick. Nicht jede alte Software läuft unter Windows Vista, Windows 7 oder Windows 8, auch nicht in den Kompatibilitätsmodi. Das hat auch Microsoft eingesehen und die Windows-7-Professional-Lizenz mit dem kostenlosen XP-Mode ausgestattet. Die virtuelle Maschine hilft so mancher Firmensoftware weiterzuarbeiten und erfordert keine Extralizenz. Und Windows XP wird in großen Firmen noch immer verwendet. Den XP-Mode hat Microsoft bei Windows 8 eingestellt. Auch unter Windows 7 wurde der Modus nicht ordentlich gepflegt.
    Quelle

    :cry: ... :hi: ... :flower:
    Ich bin fest davon überzeugt, daß es für den Tonfilm einen Markt gibt.
    Thomas Alva Edison (1847 - 1931)
    [Regeln] News-Bereich


  7. #7
    Awards:
    Posting Award
    Avatar von delle59




    Registriert seit
    Apr 2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.112
    Points
    6.789
    Level
    54
    Level completed: 20%, Points required for next Level: 161
    Overall activity: 52,0%
    Achievements:
    SocialRecommendation Second Class7 days registered5000 Experience PointsOverdrive
    Windows XP: Warnung vor "ewiger Zero-Day-Gefahr"
    Im April 2014 endet bekanntlich der Support für Windows XP. Nach einigen harmlosen Appellen, dass Nutzer des Betriebssystems doch bitte auf modernere Windows-Versionen umsteigen sollten, ist Microsoft jetzt dazu übergegangen, mit drastischen Worten vor XP zu warnen.

    [img=170,left]https://darklight.to/picshare/images/456e9d2200ca7ee2831.jpeg[/img] In einem Blog-Eintrag mit dem Titel "Das Risiko bei der Verwendung von Windows XP" schreibt Microsoft-Manager Tim Rains, dass er schon kurz nach dem April 2014 mit zahlreichen Angriffen auf Systeme mit Windows XP rechnet. Da Microsoft ab diesem Zeitpunkt keine Sicherheitsupdates mehr entwickeln oder veröffentlichen wird, dürfte es nur wenige Tage dauern, bis Sicherheitslücken entdeckt und ausgenutzt werden.

    Rains spricht in diesem Zusammenhang davon, dass Windows XP dann einer "unendlichen Zero-Day-Gefahr" ausgesetzt sei. Auch eine aktuelle Virenschutz-Software könne dieser Gefahr nicht effektiv entgegenwirken, so der Microsoft-Manager. Laut Rains ist es daher unverantwortlich, nicht schnellstmöglich auf ein Betriebssystem "aus einem modernen Zeitalter", wie beispielsweise Windows 7 oder Windows 8, umzusteigen.

    XP-Ende in 8 Monaten: Hier sitzen die größten Fans
    Am 8. April 2014 stirbt Windows XP. An diesem Tag ist der letzte Patch-Tuesday, an dem Microsoft auch Windows XP berücksichtigt. Nach diesem Tag gibt es also keine Updates mehr für XP. Doch die Fan-Gemeinde ist immer noch groß, Statistiken zufolge läuft auf 37,2 Prozent aller Computer weltweit noch Windows XP. Damit bleiben nur noch 8 Monate Zeit, um auf eine Alternative umzusatteln.

    XP-Hochburg China
    Sieht man sich die Marktanteile in einzelnen Ländern an, stehen USA und Deutschland mit unter 20 Prozent XP-Anteil verhältnismäßig gut da. Ganz anders sieht es etwa in China aus, hier läuft auf rund drei von vier Computern (72.1%) noch XP. In 8 Monaten wird dieser Wert sicher nicht auf Null sinken. Rechnet man die XP-Marktentwicklung in China großzügig hoch, werden beim Support-Ende für XP immer noch rund 65 Prozent das angegraute Windows einsetzen. Auch in anderen Ländern ist XP immer noch das am weitesten verbreitete Betriebssystem, etwa in Albanien (45,6%), Kuba (52,9%) oder Usbekistan(44,1%). Windows 8 scheint dagegen nicht richtig in Fahrt zu kommen, der weltweite Marktanteil betrug im Juli 2013 nur 5,4 Prozent.
    Quelle

    Windows XP ist tot: 7 Gründe für den Umstieg auf Windows 7 ...

    :worried: :crying:
    Ich bin fest davon überzeugt, daß es für den Tonfilm einen Markt gibt.
    Thomas Alva Edison (1847 - 1931)
    [Regeln] News-Bereich


  8. #8
    Avatar von Struppi




    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    Aus dem weiß-blauen Königreich
    Beiträge
    1.176
    Points
    320
    Level
    6
    Level completed: 40%, Points required for next Level: 30
    Overall activity: 11,0%
    Achievements:
    Social7 days registered1000 Experience Points
    Zitat Zitat von dubhead','index.php?page=Thread&postID=34736#post3 4736
    Das wäre doch DIE Gelegenheit für die ganzen Gewohnheitstiere endlich Microsoft den Rücken zu kehren...

    Gute Idee, wie gut kennst du dich mit Linux und Apache aus? Kannst du mir da weiterhelfen ? Will mir da nämlich da was aufbauen.

    LG

    Struppi

  9. #9
    Awards:
    Posting Award
    Avatar von delle59




    Registriert seit
    Apr 2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.112
    Points
    6.789
    Level
    54
    Level completed: 20%, Points required for next Level: 161
    Overall activity: 52,0%
    Achievements:
    SocialRecommendation Second Class7 days registered5000 Experience PointsOverdrive
    Windows XP doch mit Support nach April 2014
    Entgegen bisheriger Ankündigungen wird Microsoft für Windows XP auch nach dem offiziellen Support-Ende am 8. April 2014 Security-Patches anbieten - allerdings nur für Kunden, die einen Vertrag über Premier Support abgeschlossen haben.

    Darauf macht ZDNet aufmerksam. Da entsprechende Support-Verträge mit Redmond aber eine kostspielige Sache seien, dürften im Grunde nur Firmen und Organisationen als Zielpublikum für die indirekte Verlängerung des Supports von Windows XP in Frage kommen, so Microsoft-Expertin Mary Jo Foley.

    Wie ZDNet geht aber auch Computerworld avon aus, dass im April kommenden Jahres Windows XP immer noch bis zu einem Drittel Marktanteile bei den Betriebssystemen weltweit haben könnte. Soll diese große Gruppe tatsächlich einen "Zero Day" mit ungewissem Resultat erleben? Microsoft warnt bislang eindringlich und empfiehlt einen Umstieg auf Windows 7 oder höher.

    Computerworld hält ein Umdenken bei Microsoft für möglich und empfiehlt Redmond, Sicherheits-Updates für Windows XP doch weiterhin zu verteilen, zumindest für Lücken, die von Angreifern aktiv genutzt werden. Gegebenenfalls könnte Microsoft versuchen, eine geringe Gebühr von beispielsweise 50 Dollar pro Jahr von Privatpersonen einzutreiben - was im Vergleich zu mindestens 200 Dollar pro Jahr für den Premium Support ein deutlicher Preisnachlass wäre.

    Foley erklärt auch, dass bestimmten Anwendern der Umstieg auf ein neueres Windows deshalb so schwer fällt, weil sie selbstentwickelte Applikationen für Internet Explorer 6 nutzen und so an Windows XP gebunden sind. Laut Computerworld ist Windows XP weiter in China und anderen Schwellenländern immer noch breit vertreten, weil dort die mit einem neuen Betriebssystem verbundenen Kosten schwerer ins Gewicht fallen als anderswo.

    Vor den Hintergründen scheint es also nicht unmöglich, dass Microsoft seine Update-Politik trotz aller öffentlichen Propaganda zum Ende von Windows XP noch einmal überdenkt - immerhin hat Redmond zuletzt mit Windows 8.1 und der Xbox One bewiesen, mehr als früher auf Kundenwünsche und - bedürfnisse zu hören.
    Quelle
    Ich bin fest davon überzeugt, daß es für den Tonfilm einen Markt gibt.
    Thomas Alva Edison (1847 - 1931)
    [Regeln] News-Bereich


  10. #10
    Awards:
    Posting Award
    Avatar von delle59




    Registriert seit
    Apr 2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.112
    Points
    6.789
    Level
    54
    Level completed: 20%, Points required for next Level: 161
    Overall activity: 52,0%
    Achievements:
    SocialRecommendation Second Class7 days registered5000 Experience PointsOverdrive
    Support für Windows XP geht teilweise in die Verlängerung
    Am 8. April 2014 ist endgültig Schluss mit Updates für Windows XP, wiederholt Microsoft seit langem. Doch der Antivirus-Support geht in die Verlängerung - noch bis Mitte 2015 wird es dafür Updates geben, teilte Microsoft überraschend mit.

    Am Support-Ende für XP am 8. April 2014 hat sich nichts geändert, betont Microsoft, und dennoch wird es für Microsoft Security Essentials Antivirus-Updates bis zum 14. Juli 2015 geben, hat der Hersteller nun in einer Mitteilung auf Technet mitgeteilt. Für Unternehmenskunden wird es weiter Definitionsupdates für System Center Endpoint Protection, Forefront Client Security, Forefront Endpoint Protection und Windows Intune geben.

    Der Schritt kommt nicht ganz unerwartet. Noch lange sind nicht alle Unternehmen und Privatleute von XP auf ein anderes Betriebssystem umgestiegen. Noch immer komme das veraltete Betriebssystem auf 14 Prozent aller Rechner in Deutschland zum Einsatz, erklärte der US-Konzern im Dezember 2013. Weltweit sind es Ende September 2013 gar 21 Prozent aller Rechner gewesen.

    Um Unternehmen und Privatanwendern zu helfen, die Migration voranzutreiben, wird nun die Versorgung mit Anti-Malware-Updates erheblich verlängert. Microsoft betonte jedoch, dass die Effektivität dieser Maßnahme bei einem Betriebssystem, für das es keine Updates mehr geben wird, begrenzt ist.

    Auf Windows XP können nicht alle Unternehmen verzichten. Nicht jede alte Software laufe unter Windows Vista, Windows 7 oder Windows 8, heißt es in einem Golem.de-Artikel. Auch die Kosten für Upgrades von Branchensoftware dürfte so manches Unternehmen abschrecken. Bei der Windows-7-Professional-Lizenz gibt es allerdings den kostenlosen XP-Mode. Diese virtuelle Maschine kann helfen, um mit alter Software weiterzuarbeiten. Es gibt aber durchaus Fälle, in denen das nichts hilft. Zudem gibt es den XP-Mode bei Windows 8 nicht mehr.
    Quelle
    Ich bin fest davon überzeugt, daß es für den Tonfilm einen Markt gibt.
    Thomas Alva Edison (1847 - 1931)
    [Regeln] News-Bereich


Lade weitere Posts
Seite 1 von 4 123 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. IBAN ist Pflicht ab dem 1. Februar
    Von delle59 im Forum Wirtschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.01.16, 09:51
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.05.15, 17:29
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.04.13, 14:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •