Bedanken Bedanken:  0
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    Apr 2012
    Beiträge
    30
    Points
    39
    Level
    1
    Level completed: 78%, Points required for next Level: 11
    Overall activity: 0%
    Achievements:
    7 days registered

    Daemon Tools: Tool spioniert seine User aus

    Daemon Tools: Mount-Werkzeug oder Undercover-Spionagetool ?

    Achtung: Daemon Tools speichert IP-Adressen von Usern und Image-File-Informationen ab !!

    < -- >

    Die populäre Software Daemon Tools ist dafür bekannt, dass sich damit jede beliebige Image-Datei mounten lässt. Weniger bekannt ist die Software für Ihre Datensammelwut: Daemon Tools speichert jedes einzelne Image, das Sie jemals gemounted haben und schickt diese Information zusammen mit Ihrer IP-Adresse an den Web-Service MountSpace. Bei MountSpace handelt es sich um die offizielle Statistik-Seite von Daemon Tools. Hier werden die beliebtesten ISOs inklusive der genauen Dateinamen aufgelistet, auch über die tägliche Userzahl sowie die Anzahl der neuen Nutzer pro Tag kann man sich hier informieren. In den falschen Händen bergen diese gesammelten Daten ein erhebliches Risiko für die Nutzer.

    Besonders problematisch: Daemon Tools versendet die Informationen auch, wenn der User sich bei der Installation ausdrücklich dagegen entschieden hat. Denn die Option "Don't allow MountSpace to use my mount statistics" sagt im Grunde ja schon alles: Sie verbieten damit lediglich die Verwendung Ihrer persönlichen Mount-Statistik für die umfassende User-Statistik auf der MountSpace-Seite. Gesammelt werden Ihre Daten trotzdem. Und dass Ihre Daten so oder so versendet werden, können Sie ganz leicht nachprüfen.

    Um zu überprüfen, welche Daten Daemon Tools über Sie bereits gesammelt und an MountSpace geschickt hat, öffnen Sie den Windows Explorer und wechseln Sie ins folgende Verzeichnis: %AppData%\DAEMON Tools Lite\ImageInfoCache. Am besten kopieren Sie den Pfad einfach und fügen Ihn in die Eingabezeile des Explorers ein. Im "ImageInfoCache" finden Sie .dat-Dateien, in denen sämtliche Informationen gespeichert sind. Die .dat-Files öffnen Sie am besten mit einem Texteditor, beispielsweise Notepad. Das Löschen dieser Informationen hat natürlich keine Auswirklungen auf bereits versendete Daten.(Quelle)

    Die radikalste (und meiner Meinung nach beste) Lösung ist schlicht und einfach Daemon Tools zu deinstallieren und "Virtual CloneDrive" als Alternative auszuwählen.

    >>>>Download Virtual CloneDrive<<<<

  2. #2

    Registriert seit
    Jul 2012
    Beiträge
    34
    Achievements:
    7 days registered
    MAGIX Video Deluxe MX Plus v18.0

    Deutsch / CYGiSO-Release / 13.11.2011









    Mit MAGIX Video deluxe MX Plus (Version 18) erleben Sie die naechste

    Generation der Videobearbeitung: noch staerker, noch schneller

    und noch besser - in jedem Detail.



    Die Plus-Version bietet mehr: mehr Spuren, mehr Vorlagen, mehr

    Funktionen. 2D- und 3D-Videos bearbeiten, MultiCam-Editing,

    Reiserouten-Animation u. v. m.



    Ihre Vorteile:

    --------------

    - Hochqualitative Spezialeffekte, filmreife Blenden & Vorlagen inklusive

    - Volle Stereo3D-Unterstuetzung

    - Erweiterte Nachvertonung: DolbyDigital 5.1-Mixer u.v.m.

    - Volle HD-Unterstuetzung: fuer HDV- und AVCHD-Camcorder

    - 99 Spuren, MultiCam-Editing, Reiserouten-Animation u.v.m.

    - Videos bearbeiten und im TV, mobil oder online praesentieren












    4,59 GB, 5 Parts, kein Passwort
    FamouZ is Back!

    Bei Fragen oder Problemen --> Private Nachricht
    Standartpasswort: FamouZ

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •